Ex-Diplomat Bernd Wulffen über Militäreinsätze, soziale Unruhen und Zeitverzug in Brasilien

Leipziger Volkszeitung vom 10.04.2014 / BLICK

"Drogenbosse könnten den Verkehr zu WM-Stadien blockieren" Brasilianische Militäreinheiten besetzen die Favelas von Rio de Janeiro und werden sie bis nach der Fußball-WM nicht den Drogenbanden überlassen. Foto: dpa Bernd Wulffen Foto: dpa Leipzig. Die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien, die in zwei Monaten beginnt, wird angesichts von Bauverzug und sozialen Unruhen nicht im Chaos versinken. Aber es werde Probleme geben. Das sagt Bernd Wulffen, Buchautor und Ex-Diplomat in verschiedenen Funktionen in Lateinamerika. Frage: Militär und Polizei in Brasilien besetzen eine Favela nach der anderen. Ist die Sicherheitslage kurz vor der WM so schlimm? Bernd Wulffen: In Rio bereiten die Favela genannten ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Fußball, Brasilien, Lateinamerika
Beitrag: Ex-Diplomat Bernd Wulffen über Militäreinsätze, soziale Unruhen und Zeitverzug in Brasilien
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: BLICK
Datum: 10.04.2014
Wörter: 739
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING