Scholz hofft auf Signal in Auerbach

Leipziger Volkszeitung vom 26.02.2014 / Sport

1. FC Lok Leipzig. Aus den beiden Kellerduellen nach der Winterpause nur einen Punkt geholt, noch kein Tor geschossen: Regionalliga-Schlusslicht 1. FC Lok ist im Abstiegskampf weiter ins Hintertreffen geraten. "Das Hertha-Spiel war sehr enttäuschend, die Leistung in Meuselwitz aber in Ordnung", sagt Trainer Heiko Scholz. Er denkt nicht daran aufzustecken, aber er weiß auch, dass es am Freitagabend in Auerbach (19 Uhr) um enorm viel geht. "Das ist noch kein Endspiel, aber ein extrem wichtiges, richtungweisendes", erklärt der 48-Jährige, "wir müssen den Bock umstoßen, damit die Mannschaft an sich glaubt und wir eine Aufholjagd starten können." Der letzte ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Fußball, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Scholz hofft auf Signal in Auerbach
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Sport
Datum: 26.02.2014
Wörter: 299
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING