Vorwurf des Schwarzfahrens ärgert Lehrerin

Leipziger Volkszeitung vom 22.02.2014 / Borna-Geithain

Schulausflug Regis-Breitingen. Kerstin Gerdes ist noch immer fassungslos. 13-jährige Kinder, sagt sie, wurden von einem Zugbegleiter der Deutschen Bahn als Schwarzfahrer hingestellt. Was war geschehen? Die Lehrerin der Oberschule Regis-Breitingen war kürzlich gemeinsam mit ihrer Kollegin Kerstin Hoffmann und zwei Eltern mit den beiden siebenten Klassen auf einem Ausflug ins Freizeitbad Riff nach Bad Lausick. Die Strecke: Individuell mit Bus oder Auto zum Bahnhof Borna, von dort nach Geithain, umsteigen und mit dem nächsten Zug nach Bad Lausick. Die gleiche Strecke zurück. Die etwa 30 der rund 40 Kinder, die täglich mit dem Bus zur Schule kommen, konnten ihren Schülerfahrausweis ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Familie und Partnerschaft, Schule, Eisenbahn, Deutsche Bahn Aktiengesellschaft
Beitrag: Vorwurf des Schwarzfahrens ärgert Lehrerin
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Borna-Geithain
Datum: 22.02.2014
Wörter: 391
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING