Ehemaliger Kletterfelsen in den Hohburger Bergen soll abgerissen werden

Leipziger Volkszeitung vom 22.02.2014 / Muldentalkreis

Erweiterung des Steinbruchs: Schwarze Wand in Gefahr Die Schwarze Wand: Gerald Krug gelang im Jahr 2007 dieses Foto. Damals wurde hier noch geklettert. Thallwitz/Lossatal. Die Schwarze Wand galt lange als eines der traditionsreichsten Klettergebiete Mitteldeutschlands. Seit 1925 seilten sich Kletterer den 14 Meter hohen Felsen hinab. Inzwischen ist dies allerdings Geschichte: Die Wand soll einem Steinbruch weichen. Nur noch wenige Meter trennen die Schwarze Wand inzwischen vom Rand des Steinbruchs Röcknitz/Frauenberg. Nicht mehr lange und sie wird Vergangenheit sein, denn der imposante Felsen soll der Förderung von Quarzporphyr zum Opfer fallen, der in der Asphalt- und Betonindustrie zum Einsatz kommt. N ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Ehemaliger Kletterfelsen in den Hohburger Bergen soll abgerissen werden
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Muldentalkreis
Datum: 22.02.2014
Wörter: 721
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING