Ast will neuen Beschluss zum Krippenbau

Leipziger Volkszeitung vom 22.02.2014 / Borna-Geithain

Lesch: OBM schadet Borna Borna (nn). Die fraktionslose Stadträtin Brigitta Ast (Freie Wähler Borna/FWB) fordert einen neuen Stadtratsbeschluss für die Errichtung einer Kinderkrippe. Das Stadtratsvotum zugunsten der Auftragserteilung an die Bornaer Haus- und Grundstücksservice (BHGS) GmbH sei rechtswidrig, weil es sich dabei um ein ausschreibungspflichtiges Geschäft handle. Die CDU-Stadträtin Cora Lesch hat unterdessen Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) wegen "unwahrer Aussagen" vor dem Stadtrat kritisiert. Ast erklärte, der Beschluss zum Bau der Krippe mit dem privaten Investor BHGS müsse durch die Kommunalaufsicht des Landratsamtes aufgehoben werden. Deshalb solle Oberbürgermeisterin Luedtke notfalls eine Sondersitzung des Stadtrates einberufen, um einen neuerlichen Stadtratsbeschluss einschließlich ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Städtebau, Kommunalwesen, Stadt, Bornaer Haus- und Grundstücksservice GmbH
Beitrag: Ast will neuen Beschluss zum Krippenbau
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Borna-Geithain
Datum: 22.02.2014
Wörter: 289
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING