Oschatzer Stadträte wollen Zeichen setzen / Spielplatzbau statt Aufwandsentschädigung: Mutzschener Modell im Muldental aktuell ohne Nachahmer

Leipziger Volkszeitung vom 14.01.2014 / Muldentalkreis

Verzicht auf Sitzungsgeld bleibt die Ausnahme Einsatz für die Allgemeinheit: Die Mitglieder des Wurzener Stadtrates verzichten auf ihre Fraktionsgelder, Sitzungsgelder allerdings werden wie in weiteren Kommunen des Muldentals in Anspruch genommen.Foto: Archiv Muldental (hei). Die Kassen von Städten und Gemeinden sind leer. Nicht nur im Muldental: In der ehemaligen Kreisstadt Oschatz im benachbarten Landkreis Nordsachsen ist die Lage nicht anders. Deshalb haben die dortigen Stadträte ein Zeichen gesetzt. Sie beschlossen mit 14 Ja-Stimmen, vier Enthaltungen und ohne Gegenstimme, dass auf freiwilliger Basis im laufenden Jahr an ein Verzicht auf Entschädigungen möglich ist. Ähnliches gab es auch schon einmal in Mutzschen. ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kommunalwesen, Stadt
Beitrag: Oschatzer Stadträte wollen Zeichen setzen / Spielplatzbau statt Aufwandsentschädigung: Mutzschener Modell im Muldental aktuell ohne Nachahmer
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Muldentalkreis
Datum: 14.01.2014
Wörter: 547
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING