Vor 200 Jahren stürmten Preußen die französische Festung Wittenberg

Leipziger Volkszeitung vom 13.01.2014 / Sachsen und Mitteldeutschland

Wo sich Napoleons Soldaten verschanzten Wittenberg. Am 13. Januar 1814 stand die Wittenberger Schlosskirche in hellen Flammen. Während das Dachgestühl des durch Luthers Thesen-Anschlag im Jahr 1517 berühmt gewordenen Gotteshauses zusammenbrach, stürmten nur wenige hunderte Meter davon entfernt preußische Truppen die Wallanlagen. Mit einem Rundgang und Spielszenen wurde gestern an die Eroberung der französisch besetzten Festung Wittenberg durch Einheiten der preußischen Armee vor 200 Jahren erinnert. "Damals war es bitterkalt. General Leopold Wilhelm von Dobschütz stürmte mit seinen Männern über den zugefrorenen Graben in die Stadt", berichtet Bernhard Naumann. Der Chef des Heimatvereins führte gestern bei schönstem Wetter interessierte Besucher ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Städtebau, Stadt, Denkmal, Frankreich
Beitrag: Vor 200 Jahren stürmten Preußen die französische Festung Wittenberg
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Sachsen und Mitteldeutschland
Datum: 13.01.2014
Wörter: 357
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING