Waldpolenz ist Schulungs-, Test- und Ausweichflugplatz der sowjetischen Luftstreitkräfte

Leipziger Volkszeitung vom 06.01.2014 / Muldentalkreis

Bruchlandung eines Jagdfliegers bei Trebsen Am 28. August 1951 ereignete sich ein Zwischenfall, zu dem der Autor weitere eventuelle Zeugen sucht: In Nähe der Stadt Trebsen wurde die Bruchlandung eines sowjetischen Fliegers beobachtet. Nachdem das Flugzeug zuvor schon sehr tief geflogen war, verlor es plötzlich noch mehr an Höhe, berührte den Boden und blieb dann mit laufendem Triebwerk liegen. Das rechte Fahrwerksbein war abgebrochen und lag etwa 100 Meter entfernt. Ebenso hatte das Flugzeug den rechten Zusatztreibstofftank verloren. Der Beobachter näherte sich der Maschine und bemerkte den zunächst noch bewusstlosen, etwa 22 Jahre alten Piloten. Währenddessen flogen die anderen Flugzeuge der ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Flugzeug
Beitrag: Waldpolenz ist Schulungs-, Test- und Ausweichflugplatz der sowjetischen Luftstreitkräfte
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Muldentalkreis
Datum: 06.01.2014
Wörter: 808
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING