Der Erwerb einer Handdruckspritze sicherte wirksameres Eingreifen bei einem Brandfall im Dorfe

Leipziger Volkszeitung vom 06.01.2014 / Delitzsch-Eilenburg

Der Ortsrichter regelte den Pflichtfeuerlöschdienst Pressel. Ganz neu war vor 160 Jahren für Pressel, dass eine Handdruckspritze zur Bekämpfung von Feuer zur Verfügung stand. 1853 war das Gerät angeschafft worden. 60 Jahre später wurde im Ort die Freiwillige Feuerwehr aus der Taufe gehoben. So feierte man in Pressel im soeben beendeten Jahr den 100. Jahrestag der FFW: Gründung am 1. April 1913 im heutigen Landgasthof, damals "Zum preußischen Adler". Als noch in jedem Haus Kachel- und Küchen-, Grude-, Back- und Räucheröfen genutzt wurden, war die Brandgefahr der Bauweise, wie auch der Vielzahl der Feuerstätten wegen sehr groß. Wasser kam in ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Brandschutz, Sicherheitsdienste
Beitrag: Der Erwerb einer Handdruckspritze sicherte wirksameres Eingreifen bei einem Brandfall im Dorfe
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Delitzsch-Eilenburg
Datum: 06.01.2014
Wörter: 327
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING