Christel Negendank aus Pegau beendet langes Berufsleben

Leipziger Volkszeitung vom 02.01.2014 / Borna-Geithain

"Ich wollte immer älteren Menschen helfen" Über ein Vierteljahrhundert arbeitete Christel Negendank im betreuten Wohnen der Volkssolidarität in Pegau. Jetzt geht sie in den Ruhestand. Foto: Mathias Bierende Pegau (mb). Nach über 25 Jahren als Bereichsleiterin für das betreute Wohnen der Volkssolidarität in Pegau hatte Christel Negendank (62) zu Silvester ihren letzten Arbeitstag. Mitte Dezember fand ihr zu Ehren eine kleine Abschieds- und Dankeschönfeier mit allen Kollegen in der Aula der Schlossresidenz statt. Angefangen hatte ihr Engagement mit dem Rentner-Club in der "Krone" (jetzt Albus) am Markt. Danach stieg die gelernte Laborantin hauptamtlich in die Seniorenbetreuung ein, unterstützte viele Menschen bei ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Soziale Hilfsorganisation, Soziale Sicherung, Heim, Bevölkerung
Beitrag: Christel Negendank aus Pegau beendet langes Berufsleben
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Borna-Geithain
Datum: 02.01.2014
Wörter: 201
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING