Pressearchiv > Kurier > 02.06.2021 > Wiens FPÖ-Chef könnte gegen Kickl in den Ring stei...
Logo Kurier

Wiens FPÖ-Chef könnte gegen Kickl in den Ring steigen

Kurier vom 02.06.2021 / Tag

Überrascht. Völlig überrumpelt hat Norbert Hofer mit seinem Rücktritt die Parteikollegen in den Bundesländern. So etwa in Wien, wo manche Funktionäre erst durch den KURIER-Anruf erfuhren, dass ihr Bundesparteichef gerade das Handtuch geworfen hat. Glücklich ist man mit der Entwicklung jedenfalls nicht, zählte die FPÖ Wien doch zu den deklarieren Hofer-Unterstützern. "Der Zeitpunkt war sicher nicht optimal, aber es ist, wie es ist", formuliert es ein Funktionär. Alles blickt jetzt auf Parteichef Dominik Nepp. Er hatte erst kürzlich betont, dass er es sich vorstellen könne, die Blauen als Spitzenkandidat in die nächste Wahl zu führen. Damit positioniert er sich klar als Gegenspieler von Klubchef Herbert Kickl. Das ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Wiens FPÖ-Chef könnte gegen Kickl in den Ring steigen erschienen in Kurier am 02.06.2021, Länge 489 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Wiens FPÖ-Chef könnte gegen Kickl in den Ring steigen
Quelle: Kurier Online-Archiv
Ressort: Tag
Datum: 02.06.2021
Wörter: 489
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Kriminalität und Recht , Politiker , Partei , Hofer, Norbert (Politiker)
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Kurier-Zeitungsverlag und Druckerei AG