Pressearchiv > Kurier > 26.05.2021 > Ein Ankläger als Zeuge...
Logo Kurier

Ein Ankläger als Zeuge

Kurier vom 26.05.2021 / Ipol

Matthias Purkart ist Oberstaatsanwalt, insofern gehören Anklagen zu seinem Brotberuf. Doch die Anklage, die er am Dienstag im parlamentarischen Untersuchungsausschuss loswerden wollte, ging weiter als das einfache Strafrecht. Es war nachgerade eine justizpolitische Anklage, die der Korruptionsjäger formulierte, und das kam so: Der Oberstaatsanwalt beschrieb ein zweites Mal, wie es seiner Behörde, der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA), bei den Ermittlungen im Ibiza-Komplex ergeht. Die schlechte Nachricht kam gleich in den ersten zehn Minuten: "Wir sind Störfeuern ausgesetzt, und haben Dienstprüfungen ohne erkennbaren Anlass", sagte Purkart. Mehr noch: In der WKStA werde aktiv nach Fehlern gesucht. Warum? "Um uns vorzuführen." Erst am vergangenen Freitag sei wieder so eine Dienstaufsichtsprüfung eingeleitet worden. Der Anlass ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Ein Ankläger als Zeuge erschienen in Kurier am 26.05.2021, Länge 562 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Ein Ankläger als Zeuge
Quelle: Kurier Online-Archiv
Ressort: Ipol
Datum: 26.05.2021
Wörter: 562
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Kriminalität , Innenpolitik und Staat , Korruption , Österreichische Beteiligungs AG (Öbag), Wien
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Kurier-Zeitungsverlag und Druckerei AG