Pressearchiv > Kurier > 18.05.2021 > Aufzug im Wohnhaus: Die Aerosole fahren mit...
Logo Kurier

Aufzug im Wohnhaus: Die Aerosole fahren mit

Kurier vom 18.05.2021 / Leben

Ansteckungsrisiko. Jeder, der mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist oder Aufzüge in öffentlichen Gebäuden benutzt, kennt es: Vor dem Betreten des Lifts muss eine FFP2-Maske aufgesetzt werden. Anders ist das im Wohnhaus, auf dem Weg nach oben zur Wohnung. "Der Aufzug ist tückisch - er erzeugt bei alleiniger Nutzung ein scheinbares Gefühl der Sicherheit, jedoch können die ausgeatmeten Viren einer infizierten Person, noch lange nachdem diese Person den Lift verlassen hat, in der Luft schweben", sagt Aerosolforscherin Bernadett Weinzierl, Leiterin der Aerosolphysik und Umweltphysik an der Uni Wien. "Der Raum ist noch dazu sehr klein und dadurch schnell voll mit Viruspartikeln, wenn zuvor eine infizierte Person ohne Maske damit gefahren ist." ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Aufzug im Wohnhaus: Die Aerosole fahren mit erschienen in Kurier am 18.05.2021, Länge 446 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Aufzug im Wohnhaus: Die Aerosole fahren mit
Quelle: Kurier Online-Archiv
Ressort: Leben
Datum: 18.05.2021
Wörter: 446
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Umweltbelastung-Luft , Krankheit , Bauen und Wohnen , Transport und Verkehr
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Kurier-Zeitungsverlag und Druckerei AG