Pressearchiv > Kurier > 04.05.2021 > Die Hoffnung auf die letzte Öffnung...
Logo Kurier

Die Hoffnung auf die letzte Öffnung

Kurier vom 04.05.2021 / Tag

Passanten tragen große Sackerl und Einkaufstaschen durch die Straßen. Bunte Rabattschilder zieren die Auslagen der Geschäfte. Die Parkplätze der Baumärkte und Einkaufszentren füllen sich zunehmend. Und Friseuren und Nagelstudios sind über Tage hinweg ausgebucht. Am Montag kam im Osten des Landes wieder Farbe ins Leben. Nach 32 Tagen Ost-Lockdown war es so weit: Der Handel und die sogenannten körpernahen Dienstleister in Wien und Niederösterreich durften wieder öffnen. Die Menschen nahmen das Angebot dankbar - und mit einer gewissen Routine - an. Aufsperren, zusperren, wieder aufsperren. Das ist man mittlerweile gewöhnt. Insgesamt 116 Tage war der Handel seit Beginn der Pandemie mit Unterbrechungen geschlossen. Als erste zu spüren bekamen ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Die Hoffnung auf die letzte Öffnung erschienen in Kurier am 04.05.2021, Länge 591 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Die Hoffnung auf die letzte Öffnung
Quelle: Kurier Online-Archiv
Ressort: Tag
Datum: 04.05.2021
Wörter: 591
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Krankheit , Einzelhandel-Einkaufsstraße , Zivilschutz , Einzelhandel
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Kurier-Zeitungsverlag und Druckerei AG