Pressearchiv > Kurier > 03.05.2021 > US-Schauspielstars fünf Wochen in der Blase...
Logo Kurier

US-Schauspielstars fünf Wochen in der Blase

Kurier vom 03.05.2021 / Chronik

Aus der "No Name City" wurde "Purgatory". Eine verlassene Westernstadt in Wöllersdorf bei Wiener Neustadt war fünf Wochen lang Schauplatz eines neuen Horror-Western mit US-Schauspielstars wie Matt Servitto (Die Sopranos, Sex and the City, Grey′s Anatomy oder Homeland) und Dan DeLuca (House of Cards, The Night Watchmen) sowie Drehbuchautor und Schauspieler Ken Arnold. "Wir sind seit einiger Zeit befreundet und haben eigentlich an anderen Projekten gearbeitet. Allerdings kam dann Corona und es wurde schwierig, etwas umzusetzen", schildert Frederik Füssel. Der Regisseur, Kameramann und Produzent ist seit 25 Jahren in der Filmbranche, Eigentümer der "Seven Ocean Pictures" in Traiskirchen sowie Gründer der "Filmstadt Baden". Dan DeLuca und Ken Arnold stellten Füssel ein ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

US-Schauspielstars fünf Wochen in der Blase erschienen in Kurier am 03.05.2021, Länge 420 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: US-Schauspielstars fünf Wochen in der Blase
Quelle: Kurier Online-Archiv
Ressort: Chronik
Datum: 03.05.2021
Wörter: 420
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Krankheit , Zivilschutz , Filmkritik , Filmproduktion & Fernsehproduktion
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Kurier-Zeitungsverlag und Druckerei AG