Pressearchiv > Kurier > 03.05.2021 > Abgebogen auf die Schotterstraße...
Logo Kurier

Abgebogen auf die Schotterstraße

Kurier vom 03.05.2021 / Chronik

Die Freiheit beginnt am Ende der Landstraße. Unter diesem Motto läuft ein Trend, der auch in Österreich immer stärker in den Vordergrund tritt: Gravelbiken. Es ist quasi die Weiterentwicklung einer Radsport-Gattung, die es in Österreich schon seit Jahrzehnten gibt: Das Querfeldeinfahren. Unter der neuen, trendigen Bezeichnung kam das Gravelbiken vor ein paar Jahren nach Europa und wird zunehmend zum Geschäftszweig. Es gibt eigene Fahrräder dafür, auf die sich Produzenten und Händler spezialisiert haben, und auch Tourismusorte entdecken die neue potenzielle Zielgruppe. "Die Geometrie des Rades ist definitiv wie bei einem Rennrad, die breite Bereifung ist aber für Schotterwege", erklärt der ehemalige Salzburger Rennrad-Profi Rupert Probst, der heute ein begeisterter Gravelbiker ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Abgebogen auf die Schotterstraße erschienen in Kurier am 03.05.2021, Länge 480 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Abgebogen auf die Schotterstraße
Quelle: Kurier Online-Archiv
Ressort: Chronik
Datum: 03.05.2021
Wörter: 480
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Urlaub , Kraftfahrzeug , Radfahrer , Zivilschutz
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Kurier-Zeitungsverlag und Druckerei AG