Pressearchiv > Kurier > 25.03.2021 > Aus der Mini-U-Bahn soll der S-Link werden...
Logo Kurier

Aus der Mini-U-Bahn soll der S-Link werden

Kurier vom 25.03.2021 / Chronik

Von Matthias Nagl Regionalstadtbahn? Stadtregionalbahn? Mini-U-Bahn? Findige PR-Berater haben das Namensrätsel um die unterirdische Verlängerung der Salzburger Lokalbahn jetzt gelöst. "S-Link" heißt Salzburgs größtes Infrastrukturprojekt ab sofort. Das haben die beteiligten Akteure Bund, Land und Stadt am Mittwoch zum Start einer Informationsoffensive verkündet. Infrastrukturministerin Leonore Gewessler (Grüne) war dafür extra nach Salzburg gekommen. Der Name stehe für eine "Verbindung zwischen Stadt und Umland", sagte die Ministerin. Für Verkehrslandesrat Stefan Schnöll (ÖVP) kommt das seit Jahrzehnten diskutierte Projekt nun auch namentlich im 21. Jahrhundert an. "Regionalstadtbahn klingt ein bisschen behäbig. S-Link bringt recht gut auf den Punkt, was wir hier vorhaben: eine Verbindung zwischen Nord und Süd", sagte Schnöll. Wie ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Aus der Mini-U-Bahn soll der S-Link werden erschienen in Kurier am 25.03.2021, Länge 457 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Aus der Mini-U-Bahn soll der S-Link werden
Quelle: Kurier Online-Archiv
Ressort: Chronik
Datum: 25.03.2021
Wörter: 457
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Gesellschaft und soziales Leben , Bevölkerung und Ausländer , Eisenbahn , Eisenbahnverkehr
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Kurier-Zeitungsverlag und Druckerei AG