Pressearchiv > Kurier > 10.03.2021 > Parken auf privatem Grund: Rechtfertigt das eine K...
Logo Kurier

Parken auf privatem Grund: Rechtfertigt das eine Klage?

Kurier vom 10.03.2021 / For

Ich hatte nach einer Wanderung im Waldviertel einen Zettel mit dem Hinweis einer Besitzstörungsklage am Scheibenwischer. Ich habe mein Auto auf einem mit der Straße ebenen Zwickelgrundstück geparkt, in der Annahme, dass auch dieser Teil zur öffentlichen Straße gehört. Das Grundstück war nicht als Privatgrundstück gekennzeichnet und es wies für mich auch nichts darauf hin, dass es Privatgrund war. Ich habe mich dann beim Besitzer entschuldigt und konnte das Problem lösen. Trotzdem interessiert mich, ob der Eigentümer mit einer Besitzstörungsklage erfolgreich gewesen wäre. Walter S., Niederösterreich Lieber Herr S., unerlaubtes Parken auf Privatgrundstücken ist ein regelmäßiges Ärgernis für Grundstückseigentümer, aber natürlich auch für Autofahrer, die manchmal schlicht unabsichtlich auf ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Parken auf privatem Grund: Rechtfertigt das eine Klage? erschienen in Kurier am 10.03.2021, Länge 410 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Parken auf privatem Grund: Rechtfertigt das eine Klage?
Quelle: Kurier Online-Archiv
Ressort: For
Datum: 10.03.2021
Wörter: 410
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Eigentumsrecht , Straßenverkehr , Kraftfahrzeug , Interview
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Kurier-Zeitungsverlag und Druckerei AG