Pressearchiv > Kurier > 04.03.2021 > Der Vormarsch der Negativzinsen...
Logo Kurier

Der Vormarsch der Negativzinsen

Kurier vom 04.03.2021 / Wirtschaft

Von Anita Kiefer Das Niedrigzinsumfeld gepaart mit schlechten Managemententscheidungen hat der niederländischen ING offenbar ihr Privatkundengeschäft in Österreich gekostet. Am Dienstag wurde bekannt, dass die Bank ebendieses bis Ende 2021 auflässt. 550.000 Kunden müssen sich jetzt eine neue finanzielle Bleibe suchen. 430.000 Kunden hatten reine Sparkonten - und die sind aus Bankensicht nicht lukrativ. Der Grund: Jedes Bankinstitut ist verpflichtet, für bei der EZB geparkte Spareinlagen sowohl von privaten als auch institutionellen Kunden Negativzinsen zu zahlen. Die EZB möchte aber, dass die Banken ihr Geld in Form von günstigen Krediten in die Wirtschaft bringen. Um die Konjunktur anzukurbeln, so die Idee. Deutsche Banken holen sich laut Medienberichten ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Der Vormarsch der Negativzinsen erschienen in Kurier am 04.03.2021, Länge 490 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Der Vormarsch der Negativzinsen
Quelle: Kurier Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 04.03.2021
Wörter: 490
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Geldpolitik , Sparen , Bankgebühr und Konto , Geld und Kredit
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Kurier-Zeitungsverlag und Druckerei AG