Pressearchiv > Kurier > 15.02.2021 > Inadäquater Versuch, die Oper am Leben zu erhalten...
Logo Kurier

Inadäquater Versuch, die Oper am Leben zu erhalten

Kurier vom 15.02.2021 / Kultur

Während sich die Wiener Staatsoper, und nicht nur diese, bemüht, ihre Existenz trotz allen Einschränkungen und Schwierigkeiten mit allen Mitteln zu dokumentieren, geht Peter Gelb, der Leiter der Metropolitan Opera New York, den entgegengesetzten Weg. Er schließt das in seiner Verantwortung stehende Haus, entlässt die Mitglieder des Orchesters und des Chors und einen Großteil der Technik. Und bringt sich mit fragwürdiger Präsenz im Rahmen eines Pausengespräches anlässlich des Konzertes mit der hoch bezahlten und höchst populären Anna Netrebko ins Bild. Aber jetzt haben auch andere Appetit bekommen und organisieren Gegenkonzerte, zusammen mit den entlassenen Musikern des MET-Orchesters und auf eigene Rechnung, wie z. B. Angela Gheorghiu am 21. Februar im ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Inadäquater Versuch, die Oper am Leben zu erhalten erschienen in Kurier am 15.02.2021, Länge 405 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Inadäquater Versuch, die Oper am Leben zu erhalten
Quelle: Kurier Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 15.02.2021
Wörter: 405
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Kulturpolitik , Musiker , Opernkritik , Oper
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Kurier-Zeitungsverlag und Druckerei AG