Pressearchiv > Kurier > 15.02.2021 > Hoffnungsschimmer im kulturellen Ödland...
Logo Kurier

Hoffnungsschimmer im kulturellen Ödland

Kurier vom 15.02.2021 / Kultur

Von Thomas Trenkler Kay Voges eilte der Ruf voraus, "der digitale Zauberlehrling" der deutschen Szene zu sein. Anfang Juni 2019, von der Wiener Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler zum Nachfolger für Anna Badora ernannt, kündigte er denn auch "ein Volkstheater für die digitale Moderne" an. Seit einem halben Jahr nun leitet Voges das Volkstheater. Zunächst, als die Pandemie einen Spielbetrieb eingeschränkt gestattet hätte, befand sich das Hauptgebäude in der Finalphase der Ertüchtigung. Und dann wurden die Bühnen geschlossen. Das Burgtheater brachte nach der Schockstarre zumindest eine Produktion heraus, die spielerisch mit der neuen Situation umgeht: Der Zuschauer ist mit Bewegtbildern seines Konterfeis anwesend, wenn Michael Maertens über Transhumanismus referiert. Man ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Hoffnungsschimmer im kulturellen Ödland erschienen in Kurier am 15.02.2021, Länge 725 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Hoffnungsschimmer im kulturellen Ödland
Quelle: Kurier Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 15.02.2021
Wörter: 725
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Medien , Film , Theater , Red Bull Ges.m.b.H., Fuschl
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Kurier-Zeitungsverlag und Druckerei AG