Pressearchiv > Kurier > 15.02.2021 > Erdbeben vor Fukushima rief Erinnerungen wach...
Logo Kurier

Erdbeben vor Fukushima rief Erinnerungen wach

Kurier vom 15.02.2021 / Pan

Japan. Als die Erde zu beben begann, fühlte er sich an die Katastrophe von vor zehn Jahren erinnert. "Es war unheimlich", sagte ein Bewohner Fukushimas, in dessen Haus Bilder von den Wänden fielen. Die Erschütterung habe sich länger angefühlt als damals, schilderte ein anderer Bewohner und fügte hinzu: "Ich fragte mich, ob das wohl nie aufhört". Bei einem der stärksten Erdbeben seit der Tsunami-Katastrophe 2011 im Nordosten Japans sind am Wochenende mindestens 150 Menschen verletzt worden. Tote gab es keine, auch bestand keine Gefahr durch einen Tsunami. Das Beben vor der Küste Fukushimas und Miyagis hatte eine Stärke von 7,3. Die lang andauernde Erschütterung war auch in Tokio ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Erdbeben vor Fukushima rief Erinnerungen wach erschienen in Kurier am 15.02.2021, Länge 418 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Erdbeben vor Fukushima rief Erinnerungen wach
Quelle: Kurier Online-Archiv
Ressort: Pan
Datum: 15.02.2021
Wörter: 418
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Katastrophe , Geologieforschung , Kernkraftrisiko , Zivilschutz
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Kurier-Zeitungsverlag und Druckerei AG