Pressearchiv > Kurier > 15.02.2021 > Billige Milliarde für den Sonnenstrom...
Logo Kurier

Billige Milliarde für den Sonnenstrom

Kurier vom 15.02.2021 / Wirtschaft

Das Ziel der Regierung ist ambitioniert. Bis 2030 soll Österreichs Stromversorgung zu hundert Prozent aus erneuerbaren Energieträgern gesichert sein. Die große Frage ist, wer zahlt? Wirtschaft und Konsumenten befürchten - zu Recht - wieder zur Kasse gebeten zu werden. Um Solar- und Windenergie in Österreich weiter auszubauen, sind einige Milliarden Euro an Investitionen in die Stromnetze erforderlich. Europa hat ein gewaltiges Netzproblem, Anfang Jänner schockte ein Beinahe-Blackout, ausgelöst von einem kroatischen Umspannwerk, ganz Europa. Doch nicht nur die 380 KV-Netze müssen verstärkt werden. Speziell für Solar- und Windstrom braucht es die Netze auf der sogenannten Mittelspannungsebene. Diese werden im Gegensatz zu den heiß umstrittenen Hochspannungsmasten meist als unterirdische Kabel geführt. Die Akzeptanz ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Billige Milliarde für den Sonnenstrom erschienen in Kurier am 15.02.2021, Länge 446 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Billige Milliarde für den Sonnenstrom
Quelle: Kurier Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 15.02.2021
Wörter: 446
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Konjunktur , Öffentlicher Haushalt , Wirtschaftspolitik , Energie und Rohstoff
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Kurier-Zeitungsverlag und Druckerei AG