Pressearchiv > Kurier > 04.02.2021 > Sprung in unbekannte Gewässer...
Logo Kurier

Sprung in unbekannte Gewässer

Kurier vom 04.02.2021 / Kultur

Im Arbeitsleben von Barbara Albert hat Corona nicht für eine Zäsur gesorgt. Die Wiener Regisseurin ist, im Gegenteil, schwer beschäftigt. Derzeit bereitet sie in Bulgarien weitere Dreharbeiten für ihren ersten Serienauftrag vor: Für Sky verfilmt sie mit Co-Regisseur David Dietl (Sohn von "Monaco Franze"-Regisseur Helmut Dietl, Anm.) die achtteilige Dramaserie "Paradiso", nach dem Roman von Thomas Pletzingers "Bestattung eines Hundes". Darin reist ein Münchner Journalist (Albrecht Schuch) nach Italien, um einen deutschen Schriftsteller (Friedrich Mücke) zu interviewen, und wird dort auf fatale Weise in dessen Liebesleben hineingezogen. KURIER: Frau Albert, Sie drehen erstmals eine Serie für Sky. Sind Sie Serien-Fan? Barbara Albert: Ich schaue teilweise sehr gern Serien. Ich ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Sprung in unbekannte Gewässer erschienen in Kurier am 04.02.2021, Länge 871 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Sprung in unbekannte Gewässer
Quelle: Kurier Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 04.02.2021
Wörter: 871
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Krankheit , Film , Zivilschutz , Interview
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Kurier-Zeitungsverlag und Druckerei AG