Pressearchiv > Kurier > 18.01.2021 > Kein Schmarrn, eher kaiserlich...
Logo Kurier

Kein Schmarrn, eher kaiserlich

Kurier vom 18.01.2021 / Chronik

Von Nina Oezelt Vor dem Schaufenster der bekanntesten Wiener Konditorei gibt es etwas zu sehen. Passanten bleiben stehen, zücken ihr Handy und filmen. Die Jüngeren machen Instagram-Stories oder TikTok-Videos. Hinter der Scheibe steht nicht nur eine große Puppe aus Zucker, wie von Demel-Auslagen gewohnt. Echte Zuckerbäcker zeigen hier ihre Künste. Vorhang auf In riesige Pfannen füllen die Köche Teig ein, sie streuen Rum-Rosinen ins Mehl-Eier-Milch-Gemisch. Darüber steht der Titel der Szene: "Wiener Kaiserschmarren". Der rote Vorhang an den Seiten lässt es erahnen: Es ist ein Theater, wie die Wiener es lieben. Im anderen Fenster gibt es auch etwas zu bestaunen. Eine Dame formt dort Krapfen, die sie dann herausbäckt. Zwischen ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Kein Schmarrn, eher kaiserlich erschienen in Kurier am 18.01.2021, Länge 410 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Kein Schmarrn, eher kaiserlich
Quelle: Kurier Online-Archiv
Ressort: Chronik
Datum: 18.01.2021
Wörter: 410
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Agrarwirtschaft und Ernährung , Krankheit , Gastronomie , Zivilschutz
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Kurier-Zeitungsverlag und Druckerei AG