Pressearchiv > Kurier > 11.01.2021 > Betriebsrätliche Machtkämpfe...
Logo Kurier

Betriebsrätliche Machtkämpfe

Kurier vom 11.01.2021 / Wirtschaft

Der teilstaatliche Öl- und Gaskonzern OMV kommt intern nicht zur Ruhe. Im Gegenteil. Die vier Milliarden Euro schwere Übernahme der Mehrheit am Petrochemie-Unternehmen Borealis hat einen heftigen Clash der Kulturen ausgelöst. Das zieht sich vom Management bis zu den Betriebsräten. Unter den Belegschaftsvertretern von Österreichs größtem Energiekonzern fliegen die Fetzen. Eifersüchteleien und Revierkämpfe gibt es unter den zahlreichen Betriebsratskörperschaften seit Jahren. Eigentlich schon seit dem Abgang des einflussreichen Betriebsratskaisers Leopold Abraham im Jahr 2012. Seit damals wird gezankt, intrigiert und interveniert, was das Zeug hält. Die erste Betriebsratschefin des Konzerns, Christine Asperger , hatte im Herbst des Vorjahres wie berichtet entnervt das Handtuch geworfen. Asperger verließ nach Untersuchungen, die Aufsichtratschef Wolfgang ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Betriebsrätliche Machtkämpfe erschienen in Kurier am 11.01.2021, Länge 480 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Betriebsrätliche Machtkämpfe
Quelle: Kurier Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 11.01.2021
Wörter: 480
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Mitbestimmung , Unternehmensführung , Borealis AG, Wien, OMV AG, Wien
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Kurier-Zeitungsverlag und Druckerei AG