Pressearchiv > Kurier > 05.01.2021 > Warum Wien (noch) keine Markthalle hat...
Logo Kurier

Warum Wien (noch) keine Markthalle hat

Kurier vom 05.01.2021 / Chronik

Von Julia Schrenk Die Straßenmärkte mit ihrem ungebundenen Treiben wirken störend, nicht nur auf den Verkehr, sondern auch auf das öffentliche Leben überhaupt ein und geben der Residenz im Vergleich mit anderen Großstädten das Ansehen einer Provinzstadt, sie belästigen durch ihr lärmendes Getreibe die Bewohner der Umgebung (...). Es war im Jahr 1877, als die Firma A. Köstlin & Frey sich unter anderem mit diesen Argumenten um die Errichtung einer Markthalle in Wien beworben hatte. Gebaut wurde sie aber nie - es gab genug andere Hallen. 1887 sogar exakt sieben. Was man früher augenscheinlich nicht in Wien haben wollte - Märkte - findet man heute fast in ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Warum Wien (noch) keine Markthalle hat erschienen in Kurier am 05.01.2021, Länge 591 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Warum Wien (noch) keine Markthalle hat
Quelle: Kurier Online-Archiv
Ressort: Chronik
Datum: 05.01.2021
Wörter: 591
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Agrarwirtschaft und Ernährung , Städtebau , Stadt , Dienstleistung
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Kurier-Zeitungsverlag und Druckerei AG