Pressearchiv > Kölner Stadt-Anzeiger > 10.01.2018 > Sanktionen für säumige Väter...
Logo Kölner Stadt-Anzeiger

Sanktionen für säumige Väter

Kölner Stadt-Anzeiger

Düsseldorf. Gut eine Woche vor Verabschiedung des ersten eigenen Haushalts der schwarz-gelben Landesregierung setzen die Koalitionäre Akzente. Am Dienstag legten die Fraktionschefs, Bodo Löttgen (CDU) und Christof Rasche (FDP), 32 neue Haushaltsanträge vor - die 49 Millionen Euro kosten. Am Gesamtvolumen des 74,5-Milliarden Euro-NRW-Etats werde sich aber nichts ändern, versicherten sie. Die "Akzente der Fraktionen" würden durch Umschichtungen und ohne Neuverschuldung gegenfinanziert. Grünen-Fraktionschefin Monika Düker, die selbst etliche von Änderungsanträgen präsentierte, überzeugte das nicht: "Auf den letzten Metern bessert Schwarz-Gelb noch mal hektisch und ohne Plan nach", sagt sie. Eine Auswahl der Pläne: ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Sanktionen für säumige Väter erschienen in Kölner Stadt-Anzeiger am 10.01.2018, Länge 375 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,89 €

Metainformationen

Beitrag: Sanktionen für säumige Väter
Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger Online-Archiv
Datum: 10.01.2018
Wörter: 375
Preis: 2,89 €
Schlagwörter: Öffentlicher Haushalt , Bundesrepublik Deutschland , Nordrhein-Westfalen
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Neven DuMont Haus