Pressearchiv > Kölner Stadt-Anzeiger > 10.01.2018 > Roaming-Richtlinie der EU ist eine Einbahnstraße...
Logo Kölner Stadt-Anzeiger

Roaming-Richtlinie der EU ist eine Einbahnstraße

Kölner Stadt-Anzeiger

VON JAN-FELIX JASCH Berlin. Internet, SMS und Anrufe im europäischen Ausland zum gleichen Preis wie zu Hause - das versprach die Abschaffung der Roaming-Gebühren innerhalb der Europäischen Union im Juni 2017. Es gebe jedoch "eine erhebliche Lücke" in den EU-Regelungen, bemängelt der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), Klaus Müller. Demnach fallen deutlich höhere Handy-Kosten bei Anrufen aus Deutschland in andere EU-Staaten an. Umgekehrte Verbindungen aus dem EU-Ausland nach Deutschland kosten hingegen so viel wie Anrufe innerhalb der Bundesrepublik. Auch die Bundesnetzagentur, die unter anderem für die Regulierung der Telefonnetze zuständig ist, hatte in der ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Roaming-Richtlinie der EU ist eine Einbahnstraße erschienen in Kölner Stadt-Anzeiger am 10.01.2018, Länge 490 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,89 €

Metainformationen

Beitrag: Roaming-Richtlinie der EU ist eine Einbahnstraße
Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger Online-Archiv
Datum: 10.01.2018
Wörter: 490
Preis: 2,89 €
Schlagwörter: Kriminalität und Recht , Telekommunikationspolitik , Preispolitik , Verbraucher und Verbraucherschutz
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Neven DuMont Haus