Pressearchiv > Kölner Stadt-Anzeiger > 10.01.2018 > Nicht zu viele Zugeständnisse...
Logo Kölner Stadt-Anzeiger

Nicht zu viele Zugeständnisse

Kölner Stadt-Anzeiger

VON FINN MAYER-KUCKUK In einer Schulklasse erhält das aggressive Kind die meiste Aufmerksamkeit und bestimmt die Atmosphäre. Genauso verhält es sich im globalen Maßstab mit Kim Jong-un. Der nordkoreanische Machthaber gibt den Takt vor, in dem sich die Ereignisse um sein Land entwickeln. Provoziert er, regt sich die Weltgemeinschaft auf; der Sicherheitsrat verabschiedet Stellungnahmen. Wenn er Gespräche anbietet, kehrt Erleichterung ein, und Kim kann alsbald mit der Aufhebung von Sanktionen rechnen. Donald Trump kann noch so sehr mit der Größe seines Atomknopfs prahlen: Kim gibt die Tagesordnung vor. Solange Nordkorea nicht Teil der Weltgemeinschaft ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Nicht zu viele Zugeständnisse erschienen in Kölner Stadt-Anzeiger am 10.01.2018, Länge 287 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,89 €

Metainformationen

Beitrag: Nicht zu viele Zugeständnisse
Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger Online-Archiv
Datum: 10.01.2018
Wörter: 287
Preis: 2,89 €
Schlagwörter: Menschenrechte , Staatsoberhaupt , Atomwaffen , Internationale Politik
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Neven DuMont Haus