Pressearchiv > Kölner Stadt-Anzeiger > 10.01.2018 > Darum geht es im Tarifstreit der Metall- und Elekt...
Logo Kölner Stadt-Anzeiger

Darum geht es im Tarifstreit der Metall- und Elektroindustrie

Kölner Stadt-Anzeiger

VON EVELYN BINDER Köln. Dass es harte Verhandlungen werden, zeichnete sich bereits ab. Vor der dritten Tarifrunde am 11. bzw. 18. Januar will die IG Metall mit Warnstreiks Druck aufbauen. Im Moment gebe es allerdings nur "niederschwellige" Aktionen, so die Gewerkschaft - ein bis dreistündige Arbeitsniederlegungen, durch die die Produktion nicht gefährdet sei. Das kann sich aber in den nächsten Wochen ändern: Beide Seiten stellen sich auf den härtesten Tarifkampf seit 20 Jahren ein. Worum geht es genau und warum beteiligen sich so viele Mitarbeiter in NRW? Die wichtigsten Fragen und Antworten: Warum gibt ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Darum geht es im Tarifstreit der Metall- und Elektroindustrie erschienen in Kölner Stadt-Anzeiger am 10.01.2018, Länge 317 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,89 €

Metainformationen

Beitrag: Darum geht es im Tarifstreit der Metall- und Elektroindustrie
Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger Online-Archiv
Datum: 10.01.2018
Wörter: 317
Preis: 2,89 €
Schlagwörter: Industrie , Arbeitszeitflexibilisierung , Arbeitsplatzabbau , Personalwesen
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Neven DuMont Haus