Pressearchiv > Kölner Stadt-Anzeiger > 10.01.2018 > Abbilder der eigenen Ängste...
Logo Kölner Stadt-Anzeiger

Abbilder der eigenen Ängste

Kölner Stadt-Anzeiger

VON STEFAN BRÄNDLE Seine Heimatstadt Paris war Edgar Degas (1834-1917) noch nie sehr zugetan, und das scheint sich auch in seinem 100. Todesjahr nicht wesentlich geändert zu haben: Erst spät wurde dem bärbeißigen Maler eine Hommage im Musée d′Orsay zuteil, am Museumseingang weist kein Schild auf die Ausstellung hin. Eingeweihte müssen sie über den Aufzug ins zweite Stockwerk suchen, dann mit der Rolltreppe drei Etagen höher fahren, um endlich an der Cafeteria vorbei zu den Werken des untypischen Impressionisten zu gelangen. Die acht verdunkelten Räume sind allerdings gerappelt voll: Degas bleibt populär, auch wenn ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Abbilder der eigenen Ängste erschienen in Kölner Stadt-Anzeiger am 10.01.2018, Länge 792 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,89 €

Metainformationen

Beitrag: Abbilder der eigenen Ängste
Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger Online-Archiv
Datum: 10.01.2018
Wörter: 792
Preis: 2,89 €
Schlagwörter: Kunstausstellung , Valéry, Paul Ambroise, Degas, Edgar, Frankreich
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Neven DuMont Haus