Der Direktor verzichtet auf sein Büro

Kölnische Rundschau vom 11.11.2017 / KÖLN

VON BIANCA POHLMANN Die Vorgaben waren eindeutig: Sechs Monate, 6,5 Millionen Euro, und alles möglichst ohne dass die übrigen Gäste des 5-Sterne Hotels etwas davon mitbekommen. "Es war eine große Herausforderung", sagt Henning Matthiesen, Direktor des Excelsior Hotel Ernst am Dom. Eine Herausforderung, die von Mitarbeitern, Baufirmen, Lieferanten angenommen wurde. Die 154 Jahre alte, denkmalgeschützte Fassade an der Marzellenstraße wurde restauriert und ist seit Jahren jetzt erstmals wieder frei zu sehen. Nachts wird sie angestrahlt. Und im Marzellenflügel, in dem monatelang Schallschutzwände den Baulärm, spezielle Schutzfilter den Staub von den Gästen abhielten, erstrahlt nun alles in neuem Licht - im ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Architektur, Urlaub, Hotelporträt, EXCELSIOR HOTEL ERNST Aktiengesellschaft
Beitrag: Der Direktor verzichtet auf sein Büro
Quelle: Kölnische Rundschau Online-Archiv
Ressort: KÖLN
Datum: 11.11.2017
Wörter: 383
Preis: 2.74 €
Alle Rechte vorbehalten. © M. DuMont Schauberg

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING