Türkische Tragödie

Kölnische Rundschau

Von SUSANNE GÜSTEN ISTANBUL. Sami Kilic hat die Katastrophe mit eigenen Augen gesehen. "Die Überlebenschancen sind weniger als Null", sagt der türkische Bergarbeiter an diesem Mittwochmorgen vor der Kohlegrube im westtürkischen Soma. Nach offiziellen Angaben sind zu diesem Zeitpunkt rund 200 Todesopfer geborgen worden, mehrere hundert Bergarbeiter konnten gerettet werden. Doch Kilic, der an den Rettungsarbeiten tief unter Tage teilgenommen hat und jetzt mit rußverschmiertem Gesicht unter seinem gelben Bergarbeiterhelm vor der Kamera eines türkischen Fernsehsenders steht, sieht noch kein Ende des vielleicht schlimmsten Bergwerkunglücks der türkischen Geschichte: "300, 350 oder 400 Arbeiter sind da unten ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kriminalität und Recht , Demonstration , Erdogan, Recep Tayyip, Türkei
Beitrag: Türkische Tragödie
Quelle: Kölnische Rundschau Online-Archiv
Datum: 15.05.2014
Wörter: 1041
Preis: 2,46 €
Alle Rechte vorbehalten. © M. DuMont Schauberg

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING