Ein Kampf auf Leben und Tod

HÖRZU vom 03.01.2014 / Service & Rubriken

ORIGINAL & FÄLSCHUNG
Wer Géricaults Bilder eine Zeit lang betrachtet, spürt es sofort: Dieser Mann wollte es wirklich wissen. Um das Leben zu verstehen, hat er sich um die Toten gekümmert, hat Studien angefertigt vom menschlichen Skelett, von Muskeln und Sehnen, von abgetrennten Gliedmaßen und Köpfen. Seine Motive hat er lieber auf der Straße oder dem Schlachtfeld gesucht als in den Salons der guten Gesellschaft. Die Intensität dieser Gemälde hat bereits seinen Freund und Kollegen Eugène Delacroix mitgerissen, als er Géricaults Atelier besuchen durfte, um dort das noch unfertige Bild "Floß der Medusa" zu sehen. Wie ein Verrückter sei er anschließend durch die ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Ein Kampf auf Leben und Tod
Quelle: HÖRZU Online-Archiv
Ressort: Service & Rubriken
Datum: 03.01.2014
Wörter: 343
Preis: 2.46 €
Alle Rechte vorbehalten. © Axel Springer AG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING