Kunstwerk ohne Künstler

HÖRZU

Ein Mann steht in Cowboy-Pose vor einer Wand. Darauf ist der Schriftzug "Souvenirs" zu lesen. Und: "30 Jahre DDR". Der Mann ist Martin Kippenberger, eine deutsche Künstlerlegende. Der Ort ist ein Souvenirshop am Checkpoint Charlie in Berlin. 1981 hatte Kippenberger einen Plakatmaler damit beauftragt, Fotos stark vergrößert abzumalen, und diese unter dem Titel "Lieber Maler, male mir" ausgestellt. Indem er den gesamten handwerklichen Prozess an andere delegierte, reduzierte Kippenberger die künstlerische Leistung allein auf die Idee und demontierte so den herkömmlichen Kunstbegriff einmal mehr. Bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts hatte sich gezeigt, dass handwerkliche Fähigkeiten nicht länger bestimmend waren ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bildende Kunst, Ausstellung, Kunstausstellung, Künstler
Beitrag: Kunstwerk ohne Künstler
Quelle: HÖRZU Online-Archiv
Datum: 15.01.2010
Wörter: 285
Preis: 2.46 €
Alle Rechte vorbehalten. © Axel Springer AG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING