"Mein Drama am Schicksalsberg"

HÖRZU

Mai 2009, St. Peter im Südtiroler Villnösstal: Aus der Pfarrkirche des kleinen Ortes dringt gleißendes Scheinwerferlicht nach draußen. Die Predigt des Pfarrers hallt durch den Mittelgang des Gotteshauses, weht durch die Pforte über den angrenzenden Friedhof und endet als mahnendes Echo im Tal. Ehrfürchtig lauscht die Gemeinde den frommen Worten - nur zwei kleine Jungen haben Besseres zu tun. Sie stecken die Köpfe zusammen und diskutieren eifrig über Gipfel: Wer von ihnen kann wohl am höchsten klettern? "Cut!", ruft der Regisseur Joseph Vilsmaier (70, "Herbstmilch"). Die nächste Szene seines Films "Nanga Parbat" ist fertig (siehe Kino-Tipp). Szenenwechsel, 28 Minuten ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Filmkritik, Vilsmaier, Joseph, Messner, Reinhold, Filmproduktion & Fernsehproduktion
Beitrag: "Mein Drama am Schicksalsberg"
Quelle: HÖRZU Online-Archiv
Datum: 08.01.2010
Wörter: 1126
Preis: 2.74 €
Alle Rechte vorbehalten. © Axel Springer AG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING