Trumps riskanter Alleingang

Handelsblatt vom 15.10.2019 / Meinung

NAHOSTPOLITIK
Donald Trump liebt Erfolgsmeldungen, die er seinen Anhängern präsentieren kann. "Wir haben den Islamischen Staat besiegt" ist einer der Sätze, für den er sich stets auf Kundgebungen feiern ließ. Doch jetzt brechen IS-Terroristen in Nordsyrien aus Gefängnissen aus, weil Trump über Nacht amerikanische Soldaten abziehen ließ und eine türkische Invasion gegen die Kurden ermöglichte. Von einem Sieg gegen den IS spricht Trump nun nicht mehr. Stattdessen preist er seine Kehrtwende in der Syrienpolitik als entscheidenden Fortschritt auf dem Weg zum Ziel, die USA aus teuren und tödlichen Konflikten heraushalten zu wollen. Dabei drängten seine Berater bis zuletzt darauf, eine amerikanische ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Außenpolitik mit Land, Außenwirtschaftspolitik, Internationale Politik, Verteidigungspolitik
Beitrag: Trumps riskanter Alleingang
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Meinung
Datum: 15.10.2019
Wörter: 411
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING