Höchste Ehrung für Armutsforscher

Handelsblatt vom 15.10.2019 / Namen des Tages

ESTHER DUFLO, ABHIJIT BANERJEE, MICHAEL KREMER
Norbert Häring, Helmut Steuer Frankfurt, Stockholm Esther Duflo ließ ihrer Verblüffung freien Lauf. "Ich dachte, dass man viel älter sein muss, um sich den Preis zu verdienen", sagte sie in einer ersten Stellungnahme. Die Französin Duflo ist mit 46 Jahren die jüngste Persönlichkeit, die den Wirtschaftsnobelpreis für sich beanspruchen kann - und die zweite Frau in der Geschichte der Auszeichnung. Allein die Politologin Elinor Ostrom war ihr 2009 vorangegangen. Zusammen mit ihrem indischen Ehepartner Abhijit Banerjee und dem US-Amerikaner Michael Kremer wird sie "für ihren experimentellen Ansatz zur Milderung der globalen Armut" geehrt, wie es in der Begründung der Königlich ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Auszeichnung, Entwicklungshilfe, Wirtschaftswissenschaften, Wissenschaft
Beitrag: Höchste Ehrung für Armutsforscher
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Namen des Tages
Datum: 15.10.2019
Wörter: 576
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING