3.8 Wer folgt in der EZB auf Lautenschläger? | Handelsblatt
 

Wer folgt in der EZB auf Lautenschläger?

Handelsblatt vom 08.10.2019 / Finanzen & Börsen

DIREKTORIUMSPOSTEN
Martin Greive, Jan Mallien Berlin, Frankfurt In der Zentrale der Europäischen Zentralbank (EZB) im Frankfurter Ostend warten die Mitarbeiter gespannt auf ihre neue Chefin Christine Lagarde, die in gut drei Wochen ihr Amt antritt. Aus deutscher Sicht ist jedoch eine andere Personalie fast ebenso wichtig: Nach dem Rücktritt von Sabine Lautenschläger muss die Bundesregierung einen Nachfolger für sie im Direktorium der Notenbank finden. Kandidaten für den Posten gibt es zwar genug. Doch die Festlegung gestaltet sich schwierig. Laut einem ungeschriebenen Gesetz besetzen die vier großen Euro-Länder Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien jeweils einen Posten im sechsköpfigen EZB-Direktorium. Der Nachfolger oder ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Geldpolitik, Notenbank, Europäische Zentralbank EZB, Buch, Claudia
Beitrag: Wer folgt in der EZB auf Lautenschläger?
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen & Börsen
Datum: 08.10.2019
Wörter: 751
Preis: 4,07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING