3.8 Reisebüros fürchten Insolvenzen | Handelsblatt
 

Reisebüros fürchten Insolvenzen

Handelsblatt vom 08.10.2019 / Unternehmen & Märkte

THOMAS COOK
Christoph Schlautmann Düsseldorf Ein Rettungsring sieht anders aus. "Im Zuge der Insolvenz der Thomas Cook GmbH", so teilte der italienische Kreuzfahrtreeder MSC mit, verhänge man gegenüber deren Reisebüros eine "temporäre Schließung von Agenturnummern". Zu Deutsch: Ausflüge auf den Dampfern sind damit nicht mehr in den Läden von Thomas Cook und Holiday Land buchbar. Ohnehin geschwächt durch den Ausfall der Thomas-Cook-Marken, müssen die Reisebüros des Unternehmens nun auch noch ein Umsatzminus vonseiten der Partner verkraften. Dabei sind die Probleme schon so groß genug. Allein die Pauschalreisen der zu Thomas Cook gehörenden Marken Neckermann, Öger, Bucher und Air Marin, die der Insolvenzverwalter ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Konkurs, Thomas Cook GmbH, Thomas Cook Group Plc, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Reisebüros fürchten Insolvenzen
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen & Märkte
Datum: 08.10.2019
Wörter: 835
Preis: 3,99 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING