3.8 Gig Economy vor Gericht | Handelsblatt
 

Gig Economy vor Gericht

Handelsblatt vom 08.10.2019 / Recht und Steuern Wirtschaft & Politik

NACH KÜNDIGUNG
Heike Anger, Frank Specht Berlin Im Saal 206 des Berliner Arbeitsgerichts wird an diesem Montagvormittag eifrig gerechnet. Wie hoch würden zwei Monatsgehälter ausfallen? Was wäre eine angemessene Lohnfortzahlung? Was ist mit einer Urlaubsabgeltung? Es findet die Güteverhandlung zwischen zwei ehemaligen Fahrern und Deliveroo statt. Der britische Lieferdienst hatte sich Mitte August aus Deutschland zurückgezogen. Bundesweit verloren rund 1 000 Fahrer von jetzt auf gleich ihren Job. Das war möglich, weil sie als Selbstständige tätig waren. Doch einige von ihnen klagen nun. Sie wollen gerichtlich feststellen lassen, dass die Essensauslieferung im Rahmen eines Arbeitsverhältnisses erfolgte. Die Argumentation von Anwalt Klaus Stähle, d ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Arbeitsrecht, Deliveroo Ltd, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Gig Economy vor Gericht
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Recht und Steuern Wirtschaft & Politik
Datum: 08.10.2019
Wörter: 594
Preis: 4,07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING