CDU will Datenschutz aufweichen

Handelsblatt vom 30.09.2019 / Wirtschaft & Politik

BESCHLUSSVORLAGE
Moritz Koch, Dietmar Neuerer Berlin Mit einem neuen datenschutzrechtlichen Ordnungsrahmen will die CDU die Digitalisierung in Deutschland vorantreiben. "Eine der wichtigen Aufgaben wird es sein, ein Datengesetz zu entwickeln, das den Umgang mit nicht personenbezogenen Daten regelt. Denn diese sind für die Wertschöpfung der Zukunft im digitalen Bereich elementare Grundlage", heißt es in einer Beschlussvorlage mehrerer CDU-Digitalpolitiker für die Bundesvorstandssitzung am Montag in Berlin. "Hierbei geht es nicht nur um die für alle Unternehmen anzustrebende maximale Rechtssicherheit, sondern auch um die Sicherstellung von ausreichendem Wettbewerb gemäß unserem Verständnis von sozialer Marktwirtschaft", schreiben die Christdemokraten in dem Papier, das dem Handelsblatt ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Datenschutz, Telekommunikation, Telekommunikationspolitik, Christlich Demokratische Union Deutschlands CDU
Beitrag: CDU will Datenschutz aufweichen
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft & Politik
Datum: 30.09.2019
Wörter: 471
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING