Einfacher und wirksamer

Handelsblatt vom 10.09.2019 / Wirtschaft & Politik

EU-STABILITÄTSPAKT
Umstritten war er von Beginn an, und reformiert worden ist er immer wieder: der europäische Stabilitäts- und Wachstumspakt. Nun kommen die Fiskalregeln der Währungsunion erneut auf den Prüfstand. Am kommenden Wochenende beugen sich die EU-Finanzminister bei ihrem informellen Treffen in Helsinki über den Pakt. Es müsse festgestellt werden, ob "Veränderungsbedarf am derzeit gültigen Regelwerk besteht", heißt es in einem Diskussionspapier der finnischen EU-Ratspräsidentschaft, das dem Handelsblatt vorliegt. Der Stabilitätspakt soll sicherstellen, dass Haushaltsdefizite und Staatsverschuldung der Euro-Staaten nicht aus dem Ruder laufen. Die Erfolgsbilanz des Paktes fällt nach gut zwei Jahrzehnten gemischt aus. Zwar gelang es, die durchschnittliche nominale Defizitquote ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Finanzpolitik, Öffentlicher Haushalt, Staatsverschuldung, Europäische Union
Beitrag: Einfacher und wirksamer
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft & Politik
Datum: 10.09.2019
Wörter: 462
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING