Berlin will Glyphosat ab Ende 2023 verbieten

Handelsblatt vom 05.09.2019 / Wirtschaft & Politik

ARTENSCHUTZ
Bert Fröndhoff, Silke Kersting Düsseldorf, Berlin Die Bundesregierung will ab 2020 den Einsatz glyphosathaltiger und anderer wirkungsgleicher Pflanzenschutzmittel deutlich einschränken. Das Kabinett beschloss am Mittwoch das "Aktionsprogramm Insektenschutz". Damit liegt erstmals ein Plan vor, der zeigt, was die Koalition konkret unternehmen will, um gegen das Insekten- und Artensterben vorzugehen. Vor dem Aus steht das umstrittene Pflanzenschutzmittel Glyphosat. Berlin will den Einsatz ab 2023 verbieten und ihn vorher schon deutlich einschränken. Ein früherer Ausstieg "ist europarechtlich leider nicht möglich", sagte Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD). Mindestens genauso wichtig sei jedoch, dass auch der Einsatz aller anderen Pestizide deutlich verringert werde. "Alles, was ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Agrarwirtschaft, Ökologie und Landwirtschaft, Umweltbelastung, Umweltbelastung-Boden
Beitrag: Berlin will Glyphosat ab Ende 2023 verbieten
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft & Politik
Datum: 05.09.2019
Wörter: 607
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING