"Ich bin für einen neuen Kalten Krieg"

Handelsblatt vom 05.09.2019 / Wirtschaft & Politik

NIALL FERGUSON
Gerade hat Niall Ferguson einem chinesischen Investor erläutert, wie er sich in der neuen Weltunordnung zurechtfinden kann. Der Schotte gilt als einer der großen Welterklärer, der die Krise des Westens ebenso vorausgesehen hat wie den Aufstieg Chinas. Herr Ferguson, Bundeskanzlerin Angela Merkel reist diese Woche nach China. Kann sie den neuen Kalten Krieg zwischen den USA und China noch stoppen? Nein, die lange Zeit sehr engen wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Erde sind dauerhaft zerstört. Selbst ein Deal zwischen US-Präsident Donald Trump und seinem chinesischen Kontrahenten Xi Jinping im Handelsstreit kann einen neuen Kalten Krieg nicht mehr ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Außenwirtschaftspolitik, Internationale Politik, Interview, Weltwirtschaft
Beitrag: "Ich bin für einen neuen Kalten Krieg"
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft & Politik
Datum: 05.09.2019
Wörter: 1997
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING