Mehr Respekt vor der Unabhängigkeit

Handelsblatt vom 05.08.2019 / Leitartikel Meinung

LEITARTIKEL
Als der Euro gegen Ende des vorigen Jahrtausends geschaffen wurde, hatten viele Deutsche die Sorge, es könnte vorbei sein mit der Unabhängigkeit der Geldpolitik. Aber heute hat sich das Bild längst gewandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) gerät in die Kritik wegen ihrer Eigenmächtigkeit und einer für die breite Öffentlichkeit immer schwerer verständlichen Politik. Außerdem zeigt sich: Geldpolitik und andere Politikbereiche sind so eng verflochten, dass es eine Illusion wäre, sie strikt voneinander zu trennen. Unabhängig kann die EZB nur als Institution sein. Sie muss dann aber auch respektiert werden, wenn es den eigenen Interessen und Ansichten zuwiderläuft. Weil in Deutschland ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Geldpolitik, Notenbank, Bundesverfassungsgericht BVerfG, Deutsche Bundesbank
Beitrag: Mehr Respekt vor der Unabhängigkeit
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Leitartikel Meinung
Datum: 05.08.2019
Wörter: 711
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING