Telekom scheitert mit Streaming-Tarif

Handelsblatt vom 16.07.2019 / Unternehmen & Märkte

TELEKOMMUNIKATION
Stephan Scheuer Düsseldorf Videos gucken, Fotos verschicken und Musik hören, so viel man will und wo man will: Das verspricht die Deutsche Telekom mit den "Stream On"-Angeboten. Die Daten, die Mobilfunknutzer dabei herunterladen, werden nicht auf das Vertragsvolumen angerechnet - gerade für junge Nutzer ist das ein wichtiges Argument. Doch mit dieser Tarifoption stößt der Dax-Konzern auf rechtliche Probleme: Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster verbot am Montag (Aktenzeichen 13 B1734 18), sie so weiter anzubieten. "Die Telekom Deutschland GmbH darf das von ihr angebotene Produkt ,Stream On′ in der bisherigen Form vorläufig nicht weiterbetreiben", stellte das Gericht klar. Es schloss ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Internet, Preispolitik, Telekommunikation, Telekommunikationspolitik
Beitrag: Telekom scheitert mit Streaming-Tarif
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen & Märkte
Datum: 16.07.2019
Wörter: 590
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING