Die chinesische Wirtschaft stabilisiert sich

Handelsblatt vom 16.07.2019 / Wirtschaft & Politik

KONJUNKTUR
Sha Hua Peking Eigentlich waren es schlechte Nachrichten, die das chinesische Statistikamt am Montag verkündete. Für das zweite Quartal ist Chinas Bruttoinlandsprodukt nur um 6,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Das ist das langsamste Wirtschaftswachstum seit mindestens 27 Jahren, als China seine Wirtschaftsdaten erstmals öffentlich vorgestellt hat. Doch einen Rückgang in dieser Höhe hatten die meisten Beobachter erwartet. "Damit liegt China noch voll im grünen Bereich des Wachstumsspektrums, das es sich dieses Jahr für seine Konjunktur gesetzt hat", sagt Tom Rafferty, China-Direktor der Economist Intelligence Unit. Im März hatte Peking auf dem Volkskongress für das Gesamtjahr ein Wachstum ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Außenwirtschaftspolitik, Handelssanktion, Konjunktur, Konjunkturanalyse
Beitrag: Die chinesische Wirtschaft stabilisiert sich
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft & Politik
Datum: 16.07.2019
Wörter: 655
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING