Schuldenerlass für Kommunen

Handelsblatt vom 09.07.2019 / Wirtschaft & Politik

GLEICHWERTIGE LEBENSVERHÄLTNISSE
Martin Greive Berlin In den nächsten Tagen geht bei den Abgeordneten in Bund und Ländern ungewöhnliche Post ein. Das Aktionsbündnis "Für die Würde unserer Städte" verschickt massenhaft Bierdeckel an Mandatsträger mit der Aufschrift "Wer bestellt, bezahlt". Die rund 70 Gemeinden des Bündnisses fordern vom Bund, ihnen endlich beim Abbau ihrer Altschulden zu helfen. Andernfalls würden klamme Kommunen unter ihren Sozialausgaben zusammenbrechen. Solche Finanzhilfen fordern Gemeinden schon lange, für den Bund waren sie aber ein Tabu. Bis jetzt. Denn nun bahnt sich ein Paradigmenwechsel an, den niemand für möglich gehalten hätte. In ihrem Abschlussbericht bietet die vom Bundesinnenministerium eingesetzte Regierungskommission für ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Haushalt-Gemeinde, Kommunaler Betrieb, Kommunalwesen, Öffentlicher Haushalt
Beitrag: Schuldenerlass für Kommunen
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft & Politik
Datum: 09.07.2019
Wörter: 496
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING